Vorlesewettbewerb an der Geschwister-Scholl-Grundschule in Gengenbach

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der Geschwister-Scholl Grundschule in Gengenbach haben 150 Schüler der Klassen 2 - 4 teilgenommen. Der freiwillige Vorlesewettbewerb wird vom Förderverein der Grundschule Gengenbach organisiert und durchgeführt. Dieses Jahr lasen 60 Zweitklässler ihren Mitschülern und einer Jury aus ihrem Lieblingsbuch vor. Sie wurden durch einen Gutschein für die Klassenbücherei belohnt und jeder bekam ein Holzlesezeichen. Die Dritt- und Viertklässler lasen zunächst aus einem eigenen Buch vor und versuchten dann aus einem für sie unbekannten Kinderbuch eine Stelle fehlerfrei und spannend vorzulesen. Dabei wurden sie von ihren Mitschülern und einer dreiköpfigen Jury beobachtet. Anschließend verteilte die Jury Punkte, bei denen sie richtiges, deutliches und sauberes Lesen ebenso bewertete wie Einfühlungsvermögen in wörtliche Rede und die Stimmung des Textes. Dieses Jahr zeichneten sich die Dritt- und Viertklässler durch ein besonders gutes Vorlesen aus, so dass es der Jury am Ende schwerfiel, über alle vier Teilortschulen der Geschwister-Scholl-Schule Gengenbach erste, zweite und dritte Preise zu verteilen. Als Belohnung erhielt jeder Teilnehmer des Lesewettbewerbs der 3. und 4. Klassen ein Buch. Die Jahrgangssieger dürfen sich über einen €15 Buchgutschein der Buchhandlung Richter freuen. Zusätzlich bekamen die Klassen in Strohbach und Reichenbach einen Gutschein für ihre Klassenbücherei. Außerdem wurden vier Sonderpreise vergeben. Sie gingen an vier Leserinnen, die sich durch ein besonders bildliches und einfühlendes Lesen auszeichneten. „Der Lesewettbewerb zeigt die Bedeutung, die die Lesekompetenz in der Grundschule hat. Mit gutem Lesen wird der Grundstein für das weitere Schulleben gelegt. Die Freude am Lesen und das Begreifen des Inhalts werden für das spätere Leben immer wichtiger, besonderes im digitalen Zeitalter. Deswegen setzen wir uns als Förderverein für diesen Lesewettbewerb ein und unterstützen sehr gerne die Erfolge. Wir hoffen, dass auch das nächste Mal wieder so viele Schülerinnen und Schüler teilnehmen werden.“, so die Vorsitzende des Fördervereins, Kerstin Weißenbach.

 

Bilder finden Sie in der Bildergalerie Juli 2019