Die Grundschule öffnet ihre Türen

08. März 2018

Prädikat 2017 18Seit einem halben Jahr ist die Geschwister-Scholl-Schule in Gengenbach Referenzschule für Medienbildung in der Grundschule. Grund genug um zu zeigen, wie in der Grundschule Gengenbach mit digitalen Medien gearbeitet wird und die Türen der Schule für interessierte Kolleginnen und Kollegen zu öffnen.

Über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im proppenvollen Konferenzraum der Grundschule lauschten zunächst den Ausführungen von Rektor Ulrich Fischer, der die Grundschule vorstellte und die Veränderungen und Herausforderungen einer Referenzschule für Medienbildung in der Grundschule skizzierte.

Dann übernahm Daniel Zimmermann, Medienpädagogischer Berater des Kreismedienzentrum Ortenaukreis, und präsentierte grundlegende Überlegungen zur Medienbildung und zum Thema Medienentwicklungsplanung, wie sie an der Grundschule betrieben wird. Auf diesen Impuls zu Beginn folgten zwei Workshop-Phasen, in denen die Teilnehmer theoretischen Input, aber vor allem auch praktisch Ausprobieren konnten, wie digitale Medien im Unterricht eingesetzt werden können.

Bei Sarah Kiefer konnten die Lehrerinnen und Lehrer erleben, wie sog. e-Books entstehen. Selbstverständlich konnten auch selbst Bücher mit dem Tablet erstellen werden. Das gleiche Gerät wurde beim Workshop von Franziska Blum und Sabrina Schneider eingesetzt, um Bilder in Bewegung zu bringen. Trickfilme erstellten die Lehrenden nach einer kurzen Einführung ins Thema hier sofort selbst. Um digitale Schnitzeljagden ging es im dritten Workshop, den Daniel Zimmermann durchführte. Bei Matthias Wickertsheim kamen die „klassischen“ Computer zum Einsatz. Mit der pädagogischen Musterlösung zeigte er den Kollegen, wie sie im Unterricht eingesetzt werden kann.

Einen speziellen Workshop für die - unter den Gästen befindlichen - Schulleiterinnen hatte Ulrich Fischer vorbereitet. Er informierte seine Kolleginnen über die Medienentwicklung aus Schulleitungssicht und gab wertvolle Tipps, um sich „auf den Weg zu machen“. 


Zum Abschluss traf man sich dann wieder im Konferenzraum, um die Veranstaltung ausklingen zu lassen und es stand fest, dass es sich gelohnt hat, die Türen der Schule zu öffnen.