Ökumenischer Gottesdienst der Klassen 3 und 4

11.05.18

Unter dem Motto "Gott schaut auf dein Herz" feierten die Dritt- und Viertklässler am vergangenen Freitag mit Frau Pfarrerin Martiny und Herrn Pfarrer Würtz einen ökumenischen Gottedienst in der evangelischen Kirche. Für Herrn Pfarrer Würtz war es zugleich der letzte Gottesdienst in diesem Rahmen, da er ab Sommer eine neue Stelle antritt. Schulleiter Uli Fischer bedankte sich für die vielen Schülergottesdienste und die gute, wertschätzende Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren. Eine von den Kindern gestaltete Leinwand wurde Herrn Pfarrer Würtz als Erinnerung an die Grundschule Gengenbach überreicht.

Welttag des Buches

23.04.2018

Anlässlich des diesjährigen "Welttages des Buches" besuchten die Klassen 4a, 4b und 4d die Buchhandlung Richter in Gengenbach. Nach einer interessanten Führung durch die Buchhandlung, bei der die Kinder nicht nur Einblicke in das Ordnungssystem erhielten sondern auch antiquarische Schätze entdeckten, durften die Jungen und Mädchen mit dem "Buchhändlertrick" vorsichtig noch in Büchern schmökern. Zum Abschluss erhielten alle Schülerinnen und Schüler ein Buch von Frau Richter geschenkt. Vielen Dank dafür!

Fit for Europe @ GSG Gengenbach - Eine Erasmus "Success Story"


2018 05 04 22.35.10Vergangenen Freitag hat unsere Geschwister-Scholl-Grundschule Gengenbach vom Kultusministerium einen wirklich beachtlichen Preis ihrer Aktivitäten im Bereich der europäischen Lehrerfortbildung erhalten. In dieser Kategorie gab es überhaupt nur 4 bundesweite Auszeichnungen und wir waren die einzige Schule in Baden-Württemberg. Nur zwei Schulen erhielten für ihre Erasmus-Aktivitäten in Baden-Württemberg einen Preis.

Im folgenden sehen Sie die Begründung des Pädagogischen Austauschdienstes in Bonn:

Mit dem Erasmus+-Projekt „Fit for future @ GSG Gengenbach“ hat die Geschwister-Scholl-Grundschule die Schulentwicklung auf europäischem Niveau vorangetrieben und das pädagogische Konzept und die Kompetenzen der Lehrkräfte nachhaltig gefördert. In den beiden Projektjahren (6/2015 -5/2017) hat die Schule sowohl Hospitationen als auch Kurse in ihr Projekt aufgenommen mit Fokus auf die Bereiche der Förderung des Umgangs mit neuen Medien sowie der Individualisierung der Lernangebote in Abstimmung mit den Zielen des Schulentwicklungsplanes. So wurde dem Kollegium die Gelegenheit gegeben, Einblick in Bildungseinrichtungen in Schweden, Finnland, Estland, Malta, Spanien und Island zu erhalten. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse über die Möglichkeiten des Tablet-Einsatzes in der Projektarbeit und im Fremdsprachenunterricht, konnten an der Schule entsprechend einfließen: An allen vier Teilschulen wurde WLAN eingerichtet, ein Klassensatz Tablets angeschafft und ein Computer-Einführungskurs für Drittklässler etabliert. Die Geschwister-Scholl-Grundschule Gengenbach wurde deshalb vom PAD Bonn als Success Story im Bereich Erasmus+ Leitaktion 1 ausgewählt und am 4. April 2018 beim Europaaktionstag in Stuttgart von LMR'in  Aichholz ausgezeichnet.

Im Bild wird die Übergabe des Preises gezeigt.

Maßgeblichen Anteil an dem Preis hat unsere verantwortliche Kollegin Angelika Stelzer, die an der Grundschule in Reichenbach unterrichtet und zum Ende des Schuljahres in Pension geht.

 SAM 6209

 

   DSC02092

Soja-Anbau im Strohbacher Bauerngarten

7.05.2018

In den letzten Wochen wurde im Strohbacher Schulgarten fleißig gearbeitet. Schüler und Schülerinnen entfernten viel Unkraut, gruben emsig um und hackten die Erde klein. Schließlich säten sie auf einer Fläche von über 6m² insgesamt 12 verschiedene Sojabohnensorten.

In den kommenden Wochen werden die Kinder nun ständig die 12 verschiedenen Sojareihen beobachten und alle Wachstumsschritte (Pflanzung, Keimung, Wuchs, Blüte, Blütenfarbe, Ernte) der Universität Hohenheim rückmelden , die diese Ergebnisse wissenschaftlich auswertet.

Die Sojabohnen kommen von der Universität Hohenheim, an deren Großprojekt "1000 Gärten 2.0" die Schule dieses Jahr teilnimmt. Ziel des Experimentes ist es, den genfreien Soja-Anbau in Deutschland heimisch zu machen. Soja ist ein sehr hochwertiges Nahrungsmittel, das viel Eiweiß enthält. Leider werden aber für den Soja-Anbau auch große Flächen des Regenwaldes zerstört. Daher ist das Projekt auf Nachhaltigkeit ausgerichtet, wenn es gelingt, Soja erfolgreich in unserer Region anpflanzen zu können.

Nähere Informationen unter: www.1000gaerten.de

Besuch aus Frankreich für die Klasse 3c

20.03.2018

Kurz vor den Osterferien war es soweit: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3c trafen zum ersten Mal auf ihre französische Partnerklasse aus Obernai. Gemeinsam unternahmen die Kinder einen Spaziergang und genossen bei klarem Himmel die tolle Aussicht über Gengenbach. Anschließend lernten sich die Partner in der Schule noch näher kennen. Impressionen der deutsch- französischen Begegnung sind in der Bildergalerie zu finden.

Abschied von Frau Leis

22.03.18

 22 Jahre lang kümmerte sich Frau Leis mit großem Engagement-  und dabei immer mit besonderer Rücksichtnahme auf stattfindende Klassenfeste oder Elterngespräche- um die Reinigung der Klassenräume, der Flure und des Kernzeitbereichs an der Nollenschule. Nun begibt sie sich zu den Osterferien in den wohl verdienten Ruhestand. Um Frau Leis gebührend für ihre Arbeit zu danken, luden wir sie ein, am Donnerstag unser Gast zu sein. Alle Kinder der Nollenschule trafen sich mit ihren Lehrerinnen vor der Kernzeit, wo jede Klasse eine individuell gestaltete Blume überreichte. Zum Abschluss erklang das Lied "Viel Glück und viel Segen" im Kanon. Vielen Dank Frau Leis und alles Gute für Ihren Ruhestand!

Besuch des Osterwegs

21.03.18

Die vierten Klassen besuchten inzwischen schon traditionell den Osterweg auf dem Abtsberg. Dort erlebten sie bei herrlichem Sonnenschein eindrücklich den Weg Jesu vom Einzug in Jerusalem bis zu seiner Auferstehung. Den Abschluss bildete die Suche nach Ostereiern. Alle Kinder waren sich einig, dass dies ein besonderes Erlebnis gewesen war. Impressionen finden sich in der Bildergalerie.

Gartensaison eröffnet

20.03.2018

Die Drittklässler der Strohbacher Grundschule eröffneten am Donnerstag ihre Saison im Bauerngarten. Eifrig wurden die Beete umgestochen, Mist untergegraben und schon aufsprießendes Unkraut herausgezogen. Alle waren mit Feuereifer dabei, war es doch nach der langen Winterzeit wieder toll, sich an der frischen Luft zu betätigen.

Zu Besuch bei unserer Partnerklasse in Obernai

19.03.18

Nach einer kurzweiligen Busfahrt erwarteten uns unsere Partner schon sehnsüchtig in Obernai. Nach der Begrüßung wurden wir zunächst mit allerhand Leckereien verwöhnt, dann durchliefen wir mit unseren Partnern verschiedene Ateliers, die Lehrer und Eltern für uns vorbereitet hatten. Angeboten wurden sportliche und künstlerische Aktivitäten. Bei einem Spiel konnten Begriffe, die pantomimisch oder zeichnerisch dargestellt wurden, erraten und so Punkte für die eigene Mannschaft gesammelt werden oder man konnte sich an riesigen XXL Spielen im Tetris, Hockey oder Fußball ausprobieren oder in der Bauecke zum Baumeister werden. Viel zu schnell verging die Zeit und alle bedauerten, dass wir schon nach dem Mittagessen und einer Verdauungsschneeballschlacht wieder abreisen mussten.

> Fotos unseres Aufenthaltes gibt es in der Bildergalerie

 

Kreisputzete des Krähenäckerle

FleKreisputzete K 18ißige Mitarbeiter waren am 14.03.18 im Umkreis des Krähenäckerle unterwegs. Im Rahmen der Kreisputzete hat das ganze Krähenäckerle an der Müllsammelaktion des Landratamtes teilgenommen. Die interessantesten Funde waren ein Paar neue Stiefel, ein matschiger 20€-Schein, eine Hose und eine Deutschlandflagge.

Alle waren sich einig. Wir sind das nächste mal bestimmt wieder mit dabei.


 Weitere Bilder gibt es wie immer in der Bildergalerie.

Kreisputzete- Wir machen mit!

15.03.2018

 Das Landramtsamt Ortenaukreis rief 2018 zum 4. Mal zu einer "Kreisputzete" auf. Ziel der Aktion ist es, die Ortenau ein bisschen schöner zu machen. Die Kinder der Klasse 4a wollten wie bereits vor zwei Jahren wieder etwas für die Umwelt tun und machten sich mit Warnwesten, Arbeitshandschuhen, Müllsäcken und Greifzangen auf zur Schneckenmatt. Dort entdeckten die Schülerinnen und Schüler neben den "üblichen Abfällen" auch einige kuriose Gegenstände. Am Ende kamen drei Müllsäcke voller Unrat zusammen. Impressionen sind in der Bildergalerie zu finden.

Die Grundschule öffnet ihre Türen

08. März 2018

Prädikat 2017 18Seit einem halben Jahr ist die Geschwister-Scholl-Schule in Gengenbach Referenzschule für Medienbildung in der Grundschule. Grund genug um zu zeigen, wie in der Grundschule Gengenbach mit digitalen Medien gearbeitet wird und die Türen der Schule für interessierte Kolleginnen und Kollegen zu öffnen.

Über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im proppenvollen Konferenzraum der Grundschule lauschten zunächst den Ausführungen von Rektor Ulrich Fischer, der die Grundschule vorstellte und die Veränderungen und Herausforderungen einer Referenzschule für Medienbildung in der Grundschule skizzierte.

Dann übernahm Daniel Zimmermann, Medienpädagogischer Berater des Kreismedienzentrum Ortenaukreis, und präsentierte grundlegende Überlegungen zur Medienbildung und zum Thema Medienentwicklungsplanung, wie sie an der Grundschule betrieben wird. Auf diesen Impuls zu Beginn folgten zwei Workshop-Phasen, in denen die Teilnehmer theoretischen Input, aber vor allem auch praktisch Ausprobieren konnten, wie digitale Medien im Unterricht eingesetzt werden können.

Bei Sarah Kiefer konnten die Lehrerinnen und Lehrer erleben, wie sog. e-Books entstehen. Selbstverständlich konnten auch selbst Bücher mit dem Tablet erstellen werden. Das gleiche Gerät wurde beim Workshop von Franziska Blum und Sabrina Schneider eingesetzt, um Bilder in Bewegung zu bringen. Trickfilme erstellten die Lehrenden nach einer kurzen Einführung ins Thema hier sofort selbst. Um digitale Schnitzeljagden ging es im dritten Workshop, den Daniel Zimmermann durchführte. Bei Matthias Wickertsheim kamen die „klassischen“ Computer zum Einsatz. Mit der pädagogischen Musterlösung zeigte er den Kollegen, wie sie im Unterricht eingesetzt werden kann.

Einen speziellen Workshop für die - unter den Gästen befindlichen - Schulleiterinnen hatte Ulrich Fischer vorbereitet. Er informierte seine Kolleginnen über die Medienentwicklung aus Schulleitungssicht und gab wertvolle Tipps, um sich „auf den Weg zu machen“. 


Zum Abschluss traf man sich dann wieder im Konferenzraum, um die Veranstaltung ausklingen zu lassen und es stand fest, dass es sich gelohnt hat, die Türen der Schule zu öffnen.

Zu Besuch in der Stadtbücherei

Februar 2018

Ende Februar waren wir, die Klasse 3d vom Krähenäckerle, in der Stadtbücherei Gengenbach. Es gab Bücher, Comics, CDs, DVDs, Spiele und Hörbücher. Frau Beck hat uns viel über die Bücherei erklärt, z. B. wie alles sortiert ist. Fast jeder hat ein Buch ausgeliehen. Es war ein toller Vormittag.

Eindrücke unseres Lerngangs finden sich in der Bildergalerie.

4 Jungs erfolgreich beim Regierungsfinale

01. März 2018

Die vier Jungs Elias, Anel, Domenic und Jakob von der Geschwister-Scholl-Grundschule konnten vergangenes Wochenende mit Stolz auf ihre Leistungen zurückblicken. Immerhin erturnten sie einen hervorragenden 6. Platz im gesamten Bereich des Regierungspräsidiums Freiburg. Dass es sich um ein großes Gebiet erstreckt merkten die Jungs schon daran, dass die Fahr nach Deißlingen bei Rottweil 1, 5h dauerte und durch eine wunderschöne Schneelandschaft führte.

Der Ausflug lohnte sich auf jeden Fall, da Elias sogar am Boden die Höchstpunktzahl von 14,0 Punkten errang. Schade nur, dass Colin wegen Krankheit nicht dabei sein konnte, sonst wäre vielleicht sogar noch Platz 3 oder 4 möglich gewesen.

Mehr Bilder gibt es wie immer in der Bildergalerie.

Besuch von Hexe und Spättle im Krähenäckerle

Januar 2018

Hoorig isch der Bär….
So klingt es in diesen Tagen auch in den Räumen der Geschwister-Scholl-Schule! Wie jedes Jahr vor den Fastnachts-Tagen dürfen sich die Klassen im Rahmen der Kooperation mit der Narrenzunft Gengenbach über verschiedene Aktionen freuen: So kommen in die ersten Klassen je eine Hexe und ein Spättle zu Besuch und stellen ihr Häs vor, die Zweitklässler besuchen das Narrenmuseum im Niggelturm und die dritten Klassen dürfen bei einem Lernzirkel mehr über die Geschichte der Gengenbacher Fasend erfahren, unterstützt von Mitgliedern der Narrenzunft. Schon auf dem Schulhof werden die Narren begeistert begrüßt und alle Kinder freuen sich über diese besonderen Unterrichtsstunden! Eindrücke sind in der Bildergalerie zu finden.

Noch einmal Adventsstimmung...

12. Januar 2018

Warten und Staunen hieß es für die Kinder der Klasse 4a beim Besuch der Adventskalenderausstellung im Museum "Haus Löwenberg". Der originale Ritter vom Röhrbrunnen, über den im letzten Schuljahr im Sachunterricht gesprochen wurde, begrüßte die Viertklässler mit einer Rechenaufgabe, ehe Frau End viel Interessantes über die verschiedensten Adventskalender im Laufe der Geschichte zu erzählen wusste. Natürlich durfte zum Schluss auch eine Begegnung mit der Überkopf- Kugelbahn und dem Knödelfresser nicht fehlen.