Besuch von der Wiener Kinderoper Papageno

26.04.2014

Bereits zum 4. Mal war die Wiener Kinderoper Papageno am 22.4.15 an unserer Schule zu Besuch. Zwei Schauspieler der Kinderoper setzen mit den Schülerinnern und Schülern Mozarts Zauberflöte in Szene, wobei die Kinder mehr Akteure als Zuschauer waren. Zu Beginn brachten die beiden Besucher aus Wien den Kindern Mozart und sein Werk näher, um anschließend mit ihnen gemeinsam die Oper zu inszenieren. Papageno, der von einem der Wiener Sänger gespielt wurde, nahm zusammen mit seiner Kollegin, die zuweilen Taminas Part sang oder sich in Papagena verwandelte, die Kinder an die Hand, welche in die Rolle des Tamino, der Tamina, der Königin der Nacht und in die des Sarastro schlüpften. Ein Kind stand als Dirigent auf der Bühne und drei Mädchen wiesen Papageno, als Hofdamen in die Schranken. Wie man es sich von einer Mitmachoper erhoffen konnte, war das gesamte Publikum von Zeit zu Zeit selbst in Aktion, entweder als Ungeheuer, Bühnenarbeiter oder der gesamte Zuschauerraum als Sklavenchor oder Feuer und Wasser. Bei der Aufführung überraschten einige Kinder mit einem beeindruckenden schauspielerischen Talent. Die Kinder und Lehrerinnen waren begeistert. Oper kann richtig spannend und unterhaltsam sein....wer hätte das gedacht?!

Weitere Bilder der Kinderoper finden Sie in der Bildergalerie.