Lebensräume einheimischer Tiere entdecken und schützen

spardaVom 13.11. bis zum 10.12. 2018 nimmt das Krähenäckerle mit dem Projekt „Lebensräume einheimischer Tiere entdecken und schützen“ am diesjährigen Sparda-Impuls-Wettbewerb teil. Bis zu 4000 € gibt es dabei zu gewinnen, und wir hoffen auf die tatkräftige Unterstüzung aller Freunde unserer Schule! Unter dem link www.spardaimpuls.de/profile/geschwister-scholl-schule-gengenbach/ kann man mit jeder Handynummer drei Codes anfordern, mit welchen man dann für das Krähenäckerle seine Stimme abgibt. Bitte unterstützen Sie uns dabei! Jede Stimme zählt! 

Lesenacht der Klasse 3d

GreP1210790 Am Donnerstag, den 25.10. 2018 fand unsere Lesenacht im Krähenäckerle statt. Wir trafen uns um 19Uhr in der Schule und richteten zuerst unser Schlaflager. Ab 19.30Uhr reisten wir mit dem magischen Baumhaus in verschiedene Zeiten. So führte uns eine Reise in die weite Prärie zu den Indianern, wo wir uns leise anpirschen und dann mit Pfeil und Bogen einen Hasen erledigen mussten. Eine Reise ging ins Mittelalter zu den Rittern, wo wir eine Burg stürmen und ein Verlies öffnen mussten. Wir reisten auch in die wilde Welt der Piraten und suchten mit Hilfe einer Schatzkarte einen Schatz. Außerdem folgten wir den Spuren der Dinosaurier und legten ein Puzzle. Bei jeder Station gab es noch ein Rätsel, das wir mit Hilfe von Sachbüchern lösen mussten. Und natürlich gab es auch ganz viel zu lesen und Fragen zu beantworten. Die verschiedenen Reisen machten uns sehr viel Spaß, aber auch ganz hungrig und daher gab es erst einmal etwas zu knabbern. Nachdem wir uns bettfertig gemacht hatten, durften wir noch mit Taschenlampe lesen. Um 23Uhr war dann Schlafenszeit, aber bis wir alle endlich einschliefen, dauerte es fast bis Mitternacht!
Alle waren sich einig: Die Lesenacht war wirklich toll!

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

Apfelernte Klasse 1/2f

23.10.2018

Am Dienstag, den 09.10.2018 halfen wir, die Klasse 1/2f bei der Apfelernte. Familie Göppert nahm uns mit, um uns die Arbeit rund um den Apfelbaum zu zeigen. Dabei halfen die Kinder tatkräftig mit, die Äpfel für den Apfelsaft zu ernten. Anschließend erhielten wir als Lohn Kisten mit Äpfeln für die Pausen und gepresster Apfelsaft. Aus den selbstgeernteten Früchten stellten wir außerdem Apfelmus her und verspeisten es mit köstlichen Waffeln.

Herbstfest im Krähenäckerle

herbstfest kraehenaeckerle 13 20181023 1983876264

Wie jedes Jahr feierten die Kinder im Krähenäckerle am 23.10.2018 ein Herbstfest. Alle Klassen und auch die Garten-AG halfen bei der Vorbereitung, bastelten herbstliche Tischdekoration und bereiteten das Essen vor: Bauernbrot mit Paprika und selbst geernteten Kräutern, Ofenkartoffeln und Kürbissuppe aus dem Schulgarten, Walnüsse vom Nussbaum hinter der Schule und Apfelmus von den eigenen Äpfeln, das schon vor den Sommerferien gekocht und eingefroren worden war. Bevor es ans herbstliche Schlemmen ging, gab es noch ein kleines Programm mit herbstlichen Liedern und Gedichten. 

Weitere Bilder finden Sie wie immer in der Bildergalerie.

Grundschule auch im neuen Schuljahr Referenzschule

22. September 2018

Praedikat 2018 19Die Geschwister-Scholl-Schule ist auch im neuen Schuljahr 2018/2019 Referenzschule für Medienbildung in der Grundschule! 

Im November des vergangenen Schuljahres startete die Gengenbacher Grundschule in ihre Arbeit als Referenzschule im Bereich der Medienbildung. Seither ist einige Zeit vergangen und die Arbeit mit Medien wurde voran getrieben: Es gab zwei Referenzschulnachmittage, es wurde neue Ausstattung angeschafft und selbstverständlich sofort im Unterricht und darüber hinaus eingesetzt. 

Dabei wurden viele Erfahrungen gemacht. Zum einen auf der Seite der Kinder: E-Books wurden multimedial erstellt, Dinge in einem Trickfilm zum Leben erweckt und vieles Mehr. Zum anderen aber auch auf Seiten der Lehrenden der Schule. Diese Erfahrungen, Erfolge und auch Misserfolge wurden im Rahmen der Referenzschulnachmittage der Grundschule an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter gegeben. Rektorinnen und Recktoren und Lehrerinnen und Lehrer anderer Schulen konnten sich ein Bild machen, wie in Gengenbach mit Medien gearbeitet wird. Vorträge und Workshops boten vielfältige Möglichkeiten zum Erfahrungsgewinn und zur Informationsvermittlung, aber auch zum kollegialien Austausch.

Auch in diesem Schuljahr ist die Geschwister-Scholl-Schule Referenzschule für Medienbildung in der Grundschule und auch in diesem Schuljahr wird es wieder Referenzschulnachmittage geben, an welchen die Grundschule ihre Tore öffnen wird:

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie am Mittwoch, den 28. November 2018 um 14 Uhr bei uns an der Geschwister-Scholl-Schule begrüßen zu dürfen! 

Auf der Landesgartenschau

landesgartenschau 13 20180918 1776379142 Am 17. September war unsere Klasse mit unserer Eternbeirätin Frau Deutschmann und Frau Matzke auf der Landesgartenschau. Wir sind mit dem Zug nach Lahr gefahren. Dort haben wir ein Projekt im „Grünen Klassenzimmer“ gemacht. Das Projekt hieß: Zimmer frei - Wir bauen ein Insektenhotel. Die Klasse wurde in drei Gruppen aufgeteilt. Die unterschiedlichen Hotels sind für Wildbienen gedacht - für Bodennister, Altholznister und Hohlraumbewohner. Dann waren noch 30 Minuten Zeit. Die nutzte die Klasse, um auf einem coolen Spielplatz zu spielen. Zum Schluss sind wir wieder zum Bahnhof gelaufen und nach Gengenbach gefahren.
(von Pia und Leni, Klasse 4d)

weitere Bilder in der Bildergalerie

Herzlich Willkommen!

15.09.18

Nach den Einschulungsfeiern hat nun für alle Kinder an unseren vier Standorten die Schule begonnen. Unseren Erstklässlern wünschen wir einen tollen Start und viele schöne erste Eindrücke. All unseren Schülerinnen und Schülern wünschen wir ein erfolgreiches, spannendes und abwechslungsreiches Schuljahr.

Verabschiedung im Lehrerkollegium

25.07.2018

Am letzten Schultag verabschiedete das Kollegium der Geschwister- Scholl- Grundschule zwei Lehrerinnen aus ihren Reihen. Frau Susanne Friedle wird ab September in Offenburg unterrichten, während Frau Angelika Stelzer ihren Ruhestand antritt. Beide Lehrerinnen wurden mit den besten Wünschen für die Zukunft und einem herzlichen Dankeschön für ihre geleistete Arbeit in Gengenbach bedacht.

Normandie Fahrt 2018

01. Juli 2018

Nun sind sie wieder zurück aus der Normandie. Was die 23 Dritt- und Viertklässler der Geschwister-Scholl-Schule, die vom 24.06. bis zum 30.06.2018 bei unseren Partnern in St. Sever Calvados waren, erlebt haben, können sie in unserem Blog nachlesen und "nachschauen" (siehe unter Button „Blog“ rechts oben).

Brücken nach Frankreich brauchen Französisch in der Grundschule

27. Juni 2018

Am 21. Juni fand das Projekts "Frieden-Freiheit-Freundschaft in Europa - Brücken für die Zukunft am Oberrhein" seinen imposanten Abschluss in Rust.

Auf Initiative der Académie Strasbourg und des Regierungspräsidiums Freiburg wurde dieses Projekt ins Leben gerufen, da der 1. Weltkrieg vor 100 Jahre zu Ende war.

Fast 1300 Schülerinnen und Schüler diesseits und jenseits des Rheins hatten gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern seit November darauf hingearbeitet. Im Vorfeld fanden Treffen und Lehrerfortbildungen statt. Auch die Kinder trafen Ihre jeweiligen Partner vorher schon, um gemeinsam für ihren Teil des Projekts zu arbeiten. Von der Geschwister-Scholl-Schule Gengenbach nahm die Klasse 3/4e aus Reichenbach (Klassenlehrerin Beate Berkmann, Französischlehrerin Angelika Stelzer) mit ihrer Partnerklasse CM1 der Ecole Primaire Freppel (Klassenlehrer Thibaut Lecomte) aus Obernai teil.

Angelika Stelzer arbeitet nicht nur an unserer Grundschule, sondern ist auch am Regierungspräsidium tätig. Sie hat maßgeblich bei der Organisation und Umsetzung des Projekts mitgewirkt und so war der Weg für Infos oder Nachfragen glücklicherweise recht einfach.

Die Klassen 3/4e und CM 1 hatten sich für den Bau von Brücken entschieden. Bei einer Schülerbegegnung in März konnten sie zusammen verschiedenste Brückenkonstruktionen nachbauen und mit Tragfähigkeit, Umsetzbarkeit oder Stabilität experimentieren.

Gemeinsam wurde eine Brücke geplant, für welche die Gengenbacher und die Obernaier, wieder zuhause, ihren Brückenteil fertigten. Zusammengefügt wurde dieser dann endgültig am 21.Juni, als sich die Partner zum Abschluss wieder in Rust trafen.

Viele Plakate mit Friedensbotschaften, von den Kindern gesammelt und gestaltet, empfingen die Besucher bereits im Eingangsbereich. Neben der Brücken-Ausstellung waren an diesem Tag auch eine Turnvorführung zu sehen, bei der Sportgruppen aus ihren eigenen Körpern Brücken bauten und zahlreiche Bilder, die einen kurzen Einblick in die Arbeit der jeweiligen Projektgruppe gab. Insgesamt hatten 57 Klassen aus 49 deutschen und französischen Grundschulen teilgenommen.

In anderen Fächern waren Brücken während der Projektphase ebenfalls immer wieder Thema und eigens für das Projekt hatte Nicolas Fischer das Mitmachmusical SPEACE komponiert, das auch die 3/4e mit ihrer Klassenlehrerin Beate Berkmann fleißig einstudiert hatte.

Die Lieder mit wechselndem Text in französischer und deutscher Sprache und passenden Bewegungen thematisierten wichtige Bedingungen für einen lebenswerten Planeten und ein friedvolles Zusammenleben auf der Erde.

So war Höhepunkt des Festakts ein singender, gemischter Chor von 1300 deutschen und französischen Kindern im Dome des Europaparks. Ein wirklich eindrucksvolles Erlebnis! Im Anschluss durften alle Beteiligten den Nachmittag im Park verbringen - natürlich nochmals ein Highlight.

Es wäre wirklich schade, wenn solche Erfahrungen, Aktionen und gewinnbringenden gemeinsame Erlebnisse in Zukunft nicht mehr möglich wären, wenn wir keinen ausreichenden Französisch-Unterricht in der Grundschule mehr hätten.

Hmmmmmm…….. Erdbeereis

Heute war ein besonderer Tag am Krähenäckerle. Wir haben Erdbeereis aus Erdbeeren, Joghurt, Zucker, Sahne und flüssigem Stickstoff gemacht.

Als Frau Steurer den Stickstoff aus der riesengroßen Thermoskanne goss, war es sehr aufregend und der Nebel hat sich sich ganz kalt angefühlt. Als die Erdbeermasse gefroren war, bekam jeder eine Waffel mit einer Kugel Eis.

Hmmmm…. Das war lecker! Und weil noch so viel übrig war, bekam jeder sogar eine zweite Kugel.

- Klasse 2d -

IMG 9707