Experimente zum Thema Strom in der 3. und 4. Klasse am Krähenäckerle

IMG 20190216 WA0008 Am 12.2.2019 hat uns Herr Franzke von der Ortenauer Energieagentur in Offenburg besucht. Er hat uns vieles über den Strom erklärt und wie wir Strom sparen können. Wir haben auch Experimente gemacht. Windräder funktionieren mit Wind, Solarzellen (Photovoltaik) mit der Sonne und ein Wasserkraftwerk funktioniert mit Wasser. (von Norah und Tom)

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

Knapp das RP-Finale verpasst

DSC 0045

Die Mädchen-Mannschaft der Grundschule konnte sich ja im Geräteturnen im Dezember des vergangenen Jahres für das Bezirksfinale qualifizieren. Die Aufregung war groß, denn nun stand die Qualifizierung für das Finale des gesamten Regierungspräsidiums Freiburg an. Die fünf Mädchen Jule, Marie L., Paula, Jacqueline und Marie H. zeigten durchweg gute Leistungen, besonders Marie Lehmann bestach durch hervorragende Punktewertungen, obwohl sie kurz zuvor noch eine schwere Verletzung hatte. So errangen die Mädchen einen guten Mittelfeldplatz mit 157 Punkten. Umso überraschten war alle, als klar war, es fehlten gerade mal 1,4 Punkte für eine weitere Runde. Trotzdem überwog die Freude über die guten Leistungen.

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

Narrenbesuch in Reichenbach mit vielen Infos über Fasnacht, Höllteufel & Co

Ein Höllteufel und der Moospfaff waren in der Schule und haben uns richtig viel erzählt. (Alica,2e)IMG 6356

Die Besucher haben uns viel über das Thema Fasend erzählt. (Ronja,2e)

1971 wurde die Narrenzunft Höllteufel gegründet. Die Höllteufel haben am Kostüm 16-17 Schellen. An der Schnitzelbank stehen witzige Sachen. Es gibt auch eine Narrenzunft mit eine 30Kilo Glocke. (Luisa,Johanna,4e)

Der Moospfaff hat seine Maske selber geschnitzt. Wir durften die Masken anziehen und hörten die Legende von den Höllteufeln. (Gabriel,2e)

Die meisten Spättle machen ihr Häs selber. Die ersten Masken waren aus Stoff und Draht und die Leute haben sich Ruß ins Gesicht geschmiert. Bei den Strohhansele gibt's ein Unkraut und in Gengenbach gibt's noch einen Schalk und einen Lumpenhund. Es gibt auch noch Ameisen oder Umbeißen, Hunde wie Schnauzer und Rotzlöffel. (Luisa,Michelle,4e) Der Moospfaff ist eigentlich ein Mönch, wo eine Lüge gemacht hat. Wo er gestorben ist, ist er nicht in die Hölle und nicht in den Himmel gekommen, sondern er erschreckt Menschen in den Wäldern. (Maria und Jana,3e)IMG 6362

Die Höllteufel machen Quatsch. (Felix,2e)IMG 6372

Die Maske vom Höllteufel ist aus Holz. (Leon,2e)

Der Höllteufel und der Moospfaff waren da. Früher waren die Masken aus Draht. (Laetitia,2e)

Der Mosspfaff hat seine Maske selber geschnitzt. Sein Kostüm besteht aus Fuchsfell. (Benedikt, Moritz Hi,2e)

Der Moospfaff hat geschwindelt, weil er Erde in sein Schuh gemacht hat. (Moritz Ha,2e)

In Offenburg gibt's eine Zunft, die Schrecksle oder so, die teeren und federn jemand zum Spaß. (Paula,3e)

Der Name "Schmutziger Donnerstag", also übersetzt heißt Schmutz Fett, und daher "Fettiger Donnerstag". Und an dem Tag essen die meisten Leute ganz viel Fett. (Isabell,2e)

Frohe Weihnachten!


Wir wünschen all unseren Schülerinnen und Schülern und ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute, Glück und Gesundheit für das neue Jahr!

Eindrücke unserer vorweihnachtlichen Feiern und Aktivitäten finden sich in der Bildergalerie.

Vorleseaktionen mit tollen Lesepaten



Im November und Dezember bekamen alle Klassen Besuch von einem Lesepaten. In der Klasse 1a las unsere Schulsekretärin Frau Stolzer aus dem Buch "Pippi Langstrumpf feiert Weihnachten" vor. Nach der Lektüre überraschte Frau Stolzer die Erstklässler mit Goldstücken! Was für ein besonderes Erlebnis!

Weitere Impressionen der Vorleseaktionen finden sich in der Bildergalerie.

Museumsbesuch der 2d im Haus Löwenberg

IMG 1167 Am 20. 12. 2018 durfte die Klasse 2d eine besondere Einstimmung auf die Weihnachtszeit erleben: bei einem spannenden und kurzweiligen Besuch im Museum Haus Löwenberg führte Frau End die Kinder durch die Andy-Warhol-Ausstellung. Vielen Dank an den Förderverein, der der Klasse dieses schöne Erlebnis ermöglichte! Eindrücke des Vormittags im Museum sind in der Bildergalerie zu finden.

Waldtag in Reichenbach

2e Waldtag

Wir, die Klasse 1/2e aus Reichenbach, waren am Donnerstag (22.11.2018) in der Waldhütte vom Kindergarten Reichenbach. Wir haben viel gespielt und leckeren Punsch getrunken. Das war ein tolles Erlebnis.

Vorlesetag in Reichenbach

Vorlesetag mit Herr Erny

Am 16. November 2018 war der bundesweite Vorlesetag. An diesem Tag hat uns der Bürgermeister, Herr Erny, in Reichenbach besucht. Er hat uns, der Klasse 1/2e und 3/4e, das Buch "Sams" von Paul Maar vorgelesen. Dabei hatten wir alle großen Spaß.

Gesundes Schulfrühstück

4e Brotgesicht von Sebastian

Am 9. November 2018 haben wir, die Klasse 3/4e, im Sachunterricht ein gesundes Schulfrühstück zubereitet. Dabei sind lustige Brotgesichter entstanden.

Jungs und Mädchen der Geschwister-Scholl-Schule beim Kreisentscheid Turnen

DSC 0043 Fast schon traditionell nahmen die Mädchen und Jungs mit je einer Mannschaft bei dem Kreisentscheid im Turnen in Lahr teil.  Am ersten Tag mussten die Jungs ran, die mit nur 3 Turnern Tom, Paul und Jakob einen beachtlichen 6. Platz errangen. 

Die 5 Mädchen Marie L., Jule, Thea, Paula und Marie H. schafften in ihrem Wettkampf den 7. Platz aber bei 15 teilnehmenden Mannschaften war die Freude umso größer, als sie erfuhren, dass sie sich für die nächsten Runde qualifiziert haben. 

Die Betreuerinnen Theresa Rudershausen und Uli Fischer freuen sich auf eine weitere Runde mit den eleganten Turnerinnen.  Weitere Bilder in der Galerie

Lebensräume einheimischer Tiere entdecken und schützen

spardaVom 13.11. bis zum 10.12. 2018 nimmt das Krähenäckerle mit dem Projekt „Lebensräume einheimischer Tiere entdecken und schützen“ am diesjährigen Sparda-Impuls-Wettbewerb teil. Bis zu 4000 € gibt es dabei zu gewinnen, und wir hoffen auf die tatkräftige Unterstüzung aller Freunde unserer Schule! Unter dem link www.spardaimpuls.de/profile/geschwister-scholl-schule-gengenbach/ kann man mit jeder Handynummer drei Codes anfordern, mit welchen man dann für das Krähenäckerle seine Stimme abgibt. Bitte unterstützen Sie uns dabei! Jede Stimme zählt!